Cotton Incorporated lädt spinitsystems zu Gastvorträgen nach Südostasien

Das Material: Baumwolle. Das Thema: mehr Nachhaltigkeit in der gesamten Supply Chain. Das Publikum: Textilunternehmer aus Bangladesch, Vietnam, Indonesien, Thailand und anderen asiatischen Ländern. Insgesamt die ideale Umgebung für spinitsystems und Michael A. Tuschak.

Das befand zumindest die US-amerikanische Cotton Incorporated (CI), die bekannte Marketing- und Forschungsorganisation der amerikanischen Baumwollproduzenten. Bereits zum zweiten Mal lud sie den Verantwortlichen für Marketing und Vertrieb spinitsystems ein, über die Spinnstricktechnologie von Mayer & Cie. und die erste damit ausgestattete Maschine zu berichten.

„Dieser Einladung folgen wir natürlich sehr gerne, denn Effizienzsteigerung in der Prozesskette ist ein ganz wesentlicher Vorteil unserer Technologie“, so Michael A. Tuschak. „Wir kombinieren das Spinnen, das Reinigen und das Stricken. So produzieren wir einen neuen, charakteristischen Single Jersey. Der ist günstiger als bisher. Und wir brauchen weniger Energie und weniger Platz für seine Herstellung.“

Wie das alles funktionieren kann und welche Vorteile sich daraus für verschiedene Zielgruppen ableiten lassen, erläuterte der Mayer & Cie.-Fachmann einem kundigen Publikum in Bangkok, Ho Chi Minh City und Hanoi. Überall dort gastierte Cotton Incorporated mit seiner Vortragsreihe „Towards sustainability in the supply chain“ vom 05. bis 09. Juni 2017. Als ‚Special Guest‘ war Tuschak gemeinsam mit Vertretern von CI an allen drei Veranstaltungsorten in Thailand und Vietnam unterwegs. Sprecher von Muratec aus Japan und von Amsler aus der Schweiz standen ebenfalls überall mit einem Fachvortrag auf dem Programm.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sitemap