spinitsystems® bei der ITMA vorne mit dabei – beim Industry Excellence Award und darüber hinaus

spinitsystems®, die neue Spinnstricktechnologie von Mayer & Cie., legte auf der ITMA in Mailand einen ziemlich eindrucksvollen Start hin: Vom Entwicklungspartner Gebrüder Otto beim ITMA Industry Award eingereicht, landete spinitsystems® unter den drei Bestplatzierten des Branchen-Awards. Der ITMA-Organisator CEMATEX honoriert mit dieser Auszeichnung Innovationen und Unternehmen, die einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit in der textilen Produktion leisten.

 

Im Rahmen eines Gala-Dinners am 12. November 2015 wurden die drei Finalisten – Levi Strauss, Berto Industria und Gebrüder Otto – vorgestellt. Der erste Platz ging an diesem Abend an den bekannten Jeans-Hersteller. Levi Strauss setzt eine von Tonello entwickelte Waschtechnik ein, mit der eine ‚stone-washed‘ Jeans ohne Verwendung von Bimssteinen hergestellt werden kann. Das bringt Vorteile hinsichtlich Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit.

Die Technologie spinitsystems® von Mayer & Cie. empfahl sich für die Platzierung unter den Top Drei  mit den Ergebnissen aus dem Praxistest, welchem Gebrüder Otto die Spinit 3.0 E unterzogen hatte. Mit dem Prototyp der ersten mit spinitsystems®  ausgestatteten Maschinentype stellte Otto Single Jersey Gestricke her: Unter Verwendung von mehr als einem Drittel weniger Energie, weniger CO2 und deutlich geringerer Kosten als für den herkömmlichen Herstellungsprozess notwendig. Und nicht nur das: Auch das textile Produkt, das die Spinit 3.0 E produziert, beeindruckt. Voluminös, ohne Garndrehung, in 100 prozentigen Mischungen – und damit insgesamt prädestiniert für hochwertige Shirts, Unter- und Nachtwäsche sowie Babybekleidung.

„Wir sind sehr erfreut über die gute Platzierung, die unsere neue Technologie quasi aus dem Stand erreicht hat“, sagt Michael A. Tuschak, bei Mayer & Cie. verantwortlich für Marketing und Vertrieb spinitsystems®. „Vier Jahre nach Vorstellung des ersten Prototyps mit Spinnstricktechnologie auf der ITMA in Barcelona und pünktlich zur Markteinführung der Spinit 3.0 E kann sich dieses Ergebnis wirklich sehen lassen!“

Sehen lassen kann sich auch, so findet Michael A. Tuschak, der Gesamtauftritt der neuen Technologie bei der diesjährigen ITMA. Er blickt äußerst positiv auf die weltweit wichtigste Textilmaschinenmesse zurück. Und das liegt nicht nur an der Auszeichnung: Die erste Spinnstrickmaschine Spinit 3.0 E erfreute sich überwältigen Interesses während der achttägigen Messe und Michael A. Tuschak und sein Team konnten bereits in Mailand erste Verkaufserfolge verzeichnen.

Sitemap