Gute Marktaussichten in Mexiko: Mayer & Cie. auf der Exintex in Puebla

Vom 18. bis 21. Oktober 2016 fand im mexikanischen Puebla die Textilmaschinenmesse Exintex statt. Als „Baumwollhochburg“ ist Mexiko traditionell ein wichtiger Textilmarkt; auch Mayer & Cie. hat dort zahlreiche Kunden. Die textilwirtschaftliche Situation des Landes ist gut, so dass die alle zwei Jahre stattfindende Exintex an Umfang zugenommen hat. Horst Maier, verantwortlicher Verkaufsbereichsleiter für Lateinamerika bei Mayer & Cie. (MCT) und auch dieses Jahr wieder vor Ort, betont die positive Entwicklung: „Im Gegensatz zu 2014 nahmen dieses Jahr erheblich mehr Austeller an der Messe teil. Auch die Besucherfrequenz lag höher, insbesondere die Anzahl qualifizierter Kundenbesuche.“ Wie schon in den vergangenen Jahren zeigte sich auf der Messe eine große Nachfrage nach mechanischen Single-Jersey- und 8-Schlossmaschinen. In diesem Segment ist Mayer & Cie. bestens aufgestellt, unter anderem mit der Relanit 3.2 HS.

Mit einem Schwestermodell dieser Relanit 3.2 HS war Mayer & Cie. auf der Exintex 2016 vertreten. Vorgestellt wurde die Relanit 3.2 S mit 30 Zoll Durchmesser und einer Feinheit von E28 [habe ich die Angaben richtig verstanden?]. Die Maschine zur Produktion von Single Jersey verfügt über alle Vorteile der Relativtechnologie. Dazu gehören die sanfte Garnumlenkung, die geringe Fehlerquote und die deutliche Energieeinsparung. Sie bietet zudem ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. „Kein Wunder, dass die Relanit 3.2 S das Interesse von bestehenden Relanit-Kunden und Neukunden gleichermaßen auf sich zog“, so Horst Maier. „Über diese Maschine konnten wir einige neue, interessante Kontakte knüpfen. Als Baumwollspezialist passt sie ohnehin hervorragend in das mexikanische Marktumfeld.“

Ein Umfeld, in dem die Zeichen für die Textilindustrie auch weiterhin günstig stehen. Der Verkaufsbereichsleiter fasst zusammen: „Die Inlandsnachfrage bleibt aufgrund der guten Inlandskonjunktur und weiterhin bestehender Schranken für Importtextilien auf hohem Niveau. Ebenso sind die Aussichten auf den Exportmärkten gut. Der Auftragseingang aus Mexikos wichtigstem Handelspartner USA ist weiterhin hoch.“

Sitemap