Land Baden-Württemberg ehrt Mayer & Cie.

Beispielhaft in punkto Ressourceneffizienz. Mit dieser Auszeichnung des Landes Baden-Württemberg darf sich Mayer & Cie. (MCT) seit dem 18. Oktober 2017 schmücken. Franz Untersteller, Landesminister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft ehrte den Rundstrickmaschinenhersteller als einen der „100 Betriebe für Ressourceneffizienz“. Explizit ausgezeichnet wurde die energetische Sanierung der technischen Gebäudeausstattung. Die treibt Mayer & Cie. seit gut vier Jahren voran. Eine alte, überdimensionierte Gebäudetechnik hatte mit einem unverhältnismäßig hohen Energieaufwand zu Buche geschlagen. Entstanden war sie im Laufe der Jahrzehnte. Hallen und Gebäude waren regelmäßig ergänzt, die Heizung, Kühlung und Wasserleitungen jedes Mal irgendwie auf die neue Fläche angepasst worden.

Im ersten Schritt seiner energetischen Sanierung, die 2014 startete, kümmerte sich Mayer & Cie. um sein Kaltwassernetz. Ein Drittel aller Kältemaschinen wurde so dauerhaft überflüssig, weitere zumindest während des Winterhalbjahres. Danach standen die Sanierung der Wasserleitungen und die Erneuerung der Heizzentralen und Kompressoren auf dem Programm. Seit 2017 sind alle Verbrauchsstellen vernetzt. Ein Lastgangmanagement samt Kooperation mit dem virtuellen Kraftwerk Neckar-Alb gibt es ebenfalls. 2018 geht es an die Umsetzung des Kraft-Wärme-Kälte-Konzepts; konkret steht unter anderem der Einbau eines BHKW auf dem Plan.

Diese energetische Sanierung wie sie Mayer & Cie. betreibt, ist für das Land Baden-Württemberg eines von 100 Exzellenzbeispielen, die zeigen, wo im Energie- und Materialbereich gespart werden kann. Konkrete Projekte und handfeste Lösungen sollen anderen Unternehmen im Ländle als Ansporn dienen, ihre Ressourcen ebenfalls effizienter zu nutzen.

„Dass das Land Baden-Württemberg unser Handeln als nachahmenswert ausgezeichnet hat, freut uns sehr“, sagt Marcus Mayer, Geschäftsführer bei Mayer & Cie. „Nachhaltigkeit ist für uns als inhabergeführtes Familienunternehmen Notwendigkeit und Überzeugung zugleich, und zwar in jeder Beziehung.“

Sitemap