Vertreter-Workshop bei Mayer & Cie.: „Tages Arbeit! Abends Gäste!“

Alle zwei Jahre treffen sich bei Mayer & Cie. (MCT) in Albstadt Mitarbeiter der internationalen Handelsvertretungen zu einem dreitägigen Workshop. Dieses Jahr absolvierten 31 MCT-Repräsentanten vom 18. bis 20. September 2017 ein informatives, straffes Programm. Während der drei Tage wechselten sich Präsentationen und Workshops zu Marktentwicklungen ab mit Maschinenvorstellungen und Maschinenbesuchen direkt in der Produktion. 

Als eines der interessantesten Themen empfanden die Vertreter, die insgesamt 19 Vertriebspartner aus aller Welt repräsentierten, den Bereich Shoe Uppers. Key Account Manager Brands Hardy Bühler stellte diesen Wachstumsmarkt vor. „Hier ist das Potenzial für Rundstricker groß“, eröffnete Bühler seinen Vortrag. Er skizzierte die Anforderungen der Branche, die Vorteile von Rundstrick und gab einen Überblick über die Maschinen im MCT-Portfolio, die sich eigenen, um Schuhobermaterial herzustellen. Das ist beispielsweise die OVJA 1.6 ET 3 WT, die Strukturvielfalt inklusive Lochdesigns bietet. Neu hinzugekommen ist die OVJA 1.6 EE – 3WT/2WT, eine Entwicklung speziell für den Schuhmarkt. Ein Klassiker wiederum ist die MCPE 2.4. Diese Maschine strickt 22 Farben in einer Maschenreihe. Sie stellt abriebfesten Scherplüsch her und findet aufgrund dieser Eigenschaften im Schuhbereich ein neues Anwendungsfeld. Nicht dass sie ansonsten zu wenig Verwendung fände: Sie wird für Mode, Heimtextilien, Automotive und Sitzbezüge eingesetzt – und zwar so erfolgreich, dass sie einen eigenen Programmpunkt beim Vertreter-Meeting bekam. Das galt auch für ein weiteres Flaggschiff aus dem Hause Mayer & Cie., die Relanit: In ihrer Neuauflage als Relanit 3.2 HS ist sie die produktivste Single Jersey Maschine am Markt.

„Tages Arbeit! Abends Gäste! Saure Wochen! Frohe Feste!“: Frei nach diesem Goethe-Zitat hatten sich die Organisatoren bei Mayer & Cie. auch bei der Abend- und Freizeitgestaltung ins Zeug gelegt. Am ersten Abend stand ein Trachtenfachgeschäft auf dem Programm. Ganz im Sinne des Familienunternehmens erwartete dort Gaby Mayer, Ehefrau des verstorbenen Senior-Chefs Rainer Mayer, die Gruppe und assistierte bei der Auswahl von Dirndl, Jancker und Lederhose. Ziel des Shopping-Ausflugs war die richtige Klamotte für die Wies’n zu finden. Nach München aufs Oktoberfest ging es nach Abschluss des Workshops am Donnerstag. Für alle Beteiligten definitiv ein Highlight, das die „Mayer & Cie.-Familie“ einmal mehr enger zusammengeschweißt hat.

Sitemap